Angeln auf Wels – Was funktioniert am besten?

Erfolgreich auf Wels angeln hängt von vielen Faktoren ab. Einerseits ist die Standortwahl entscheidend, andererseits muss die Technik stimmen. Doch welche Technik ist die Beste für einen kapitalen Wels?

Wie kann ich auf Wels angeln?

Einige Techniken haben sich mit der Zeit herauskristallisiert, welche eine besonders hohe Fängigkeit auf Waller bewiesen haben:

Spinnangeln – Vertikal

Spinnfischen auf Wels – Diese Technik ist wohl eine der aufregendsten Methoden, um einen Wels an den Haken zu bekommen. Steigt ein Wels aus dem nichts ein und gibt sich mit einem brachialen Biss zu erkennen, der einem fast die Spinnrute aus der Hand katapultiert, ist der Adrenalinspiegel auf einem Höchstmaß angekommen, wie man es nur selten zuvor erlebt hat.
Spinnfisch Wels-Ausrüstung:

  • Rute: 2,70 bis 3,30 Meter lange Spinnrute mit einem Wurfgewicht von 150 bis 300 Gramm.
  • Rolle: Stationärmodelle der Größe 6000 bis 8000
  • Schnur: Geflochtene mit Tragkraft: 30 – 40kg, Stärke: 0,32 – 0,41 mm

Toter Köderfisch

Sie ist eine der ältesten und einfachsten Methoden, um einen Wels vom Ufer aus zu fangen. Sie spielt besonders in der Strömung ihre Stärken aus. Dann flattert der Köder nämlich aufreizend und ist von einem lebenden Fisch kaum noch zu unterscheiden. Der Köder sollte nach dem natürlichen Nahrungsangebot gewählt werden. Bewährt haben sich neben Brassen und Plötzen auch Schleien und Döbel von 30 bis 40 Zentimetern Länge (bitte Mindestmaße beachten). Aber auch 15 bis 20 Tauwürmer oder Stücke vom Oktopus werden nicht verschmäht.

  • Rute: 3m mit 300g Wurfgewicht
  • Rolle: Stationär oder Multirolle in 6000er Größe
  • Schnur:Geflochtene mit 0,50 mm

Wallerklopfen

Bei dieser Methode lässt man sich über die Standplätze der Fische treiben. Den Köder – ein Tauwurmbündel oder einen toten Köderfisch – präsentiert man im Mittelwasser direkt neben dem Boot. Die Welse werden durch das Klopfen mit dem Wallerholz aus der Reserve gelockt. Es erfordert allerdings etwas Übung, die richtigen Schallwellen zu erzeugen.
Tackle fürs Klopfen:

  • Rute: 2,10 bis 2,4 m mit einem Wurfgewicht von 300g
  • Rolle:Robuste Freilaufrollen in 6000er Größe oder Multirollen
  • Schnur:Geflochtene mit 0,50mm

Boiliemontage

Dort, wo Karpfenangler mit Boilies anfüttern, stellen sich mit der Zeit auch Welse auf diese Nahrungsquelle ein. Besonders, wenn es nicht allzu viele Futterfische gibt, fressen die Welse die Kugeln gierig.

  • Rute: 2,10 bis 2,4 m mit einem Wurfgewicht von 300g
  • Rolle:Robuste Freilaufrollen in 6000er Größe oder Multirollen
  • Schnur:Geflochtene mit 0,50mm

Wo kann man auf Wels angeln?

Eine Übersicht über Gewässer, wo du auf Wels angeln kannst, findest du hier:
Auf Wels angeln

Welche Erfahrungen hast du gemacht? Stimme jetzt ab:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.