Forscher bestätigen: Fische spüren keinen Schmerz

Die ewige Debatte, ob Fische Schmerzen verspüren, soll nun endlich geklärt sein. Ein internationales Forscherteam hat herausgefunden, dass Fische auch dann keine Schmerzen verspüren, wenn sie gehakt sind. Die Fische haben kein ausgeprägtes Gehirn und  keine ausreichenden Sinnesrezeptoren in den Nervenzellen um Schmerzen zu verarbeiten.

Um dies zu beweisen wurde Bienengift in die Kiefer von Regenbogenforellen injiziert. Währen die injizierte Menge im Vergleich beim Menschen bereits große Schmerzen verursachen würde, zeigten die Forelle wenig oder keine Effekte. Innerhalb von Minuten wurde wieder ein normales Verhalten beobachtet. Professor Jim Rose, Leiter des Projektes, bestätigte: „Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Fische Schmerzen verspüren.“

Die Studie wurde in dem wissenschaftlichen Journal „Fish and Fisheries“ veröffentlicht.
Quelle: Dailymail

9 Kommentare auch kommentieren

  1. Gerrit sagt:

    Dieser „schmerz effekt“ wird beim Karpfenfischen (Haarmontage) genutzt.
    So bald er den Köder ausspuckt dringt die Haken spitze ins Maul. Durch den „Schmerz“ flüchtet er und hakt sich selber.
    Deutlich merkt man es auch bei den Zander. Er lernt durch den „Schmerz“.
    Nimmt er ein Kunstköder ohne Haken auf, wirkt er misstrauisch und schaut sich das Objekt noch einmal an. Verspürt er jedoch ein Köder mit haken. Meidet er ihn u schaut ihn nicht mehr an.

    Meiner Meinung nach lernen Fische gerade durch diesen Schmerz.

    1. Guido sagt:

      Also so ein Käse, es ist ein Großer Unterschied ob ein Fisch denk Kontakt über seine Haut mit der Umwelt wahrnimmt oder Schmerzen in unserem Verständnis von Schmerz verspürt! Klar weiß jeder Karpfen der sich selbst am Rig hakt das da jetzt etwas nicht stimmt, er hat ja über seine Haut Kontakt mit etwas was er so nicht erwartet hat oder kennt von der Aufnahme anderer Nahrung. Das das jetzt einen Schmerz ausgelöst hast beweißt nicht das er flüchtet… ganz im Gegenteil sieht man am Beispiel der Bären die mit einem Ring in der Nase an einer Leine dressiert und gefügig gemacht werden das wenn etwas wirklich Schmerz verursacht das Tier nicht noch an der Leine zieht sondern sehr folgsam dem Schmerz aus dem Weg geht… Leider wird das arme Tier so misshandelt.

  2. Reto Philipp sagt:

    Diese erkentniss trägt hoffentlich dazu bei dass wir angler endlich in ruhe unserem hobby nachgehen können ohne dauernd als tierquäler bezeichnet zu werden.
    Gruss an alle gleichgesinnten
    Reto

  3. th sagt:

    Tut bienengift weh? In erster Linie spurt man doch den stich, nicht!?

  4. th sagt:

    Hm, komische Wissenschaft. Da wird festgestellt, dass sich das tier „anders“ verhält, und trotzdem interpretiert man, dass „nichts ist“… Wie reagiert denn anderherum gefragt ein mensch? Springt der wie wild durch die Gegend? Ich halte das ganze experiment für kaum aussagekräftig. Außerdem: Wie will man Schmerzen von empfindungen unterscheiden??? Also fazit jetzt doch: Sinnloser versuch, nichtssagendes Ergebnis

    1. Mario sagt:

      Ich denke nicht, dass Fische Schmerzen wie wir spüren, sonst würden sich Waller beim Laichakt nicht so verletzen gegenseitig. Ich denke, dass Stress für Fische problematisch ist. Ich denke, dass das Verhalten der Fische, die als Schmerz interpretiert werden auf Stress zurückzuführen sind.Der Sympatikus (Vegetatives Nervensystem), der für den Stresszustand verantwortlich ist schüttet auch Hormone aus, die die Durchblutung der inneren Organe hemmen. Dauert der Stresszustand zulange an, können Tiere ohne Schutzmechanismen wegen Durchblutungsmangel sterben. Vielleicht ist der gezeigte Fluchtreflex eine Art Schutzmechanismus gegen Stress? Lg!

  5. Simon sagt:

    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

  6. Jona sagt:

    Ich glaube die Diskussion ist damit noch lange nicht vom Tisch.
    In dieser Dokumentation haben die Wissenschaftler bessere beweise dafür, dass Fische Schmerz empfinden, als die oben erwähnte Studie.
    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Hobby-mit-Widerhaken,sendung72412.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.