Sieben Gründe, warum du nicht angeln gehen sollst

1. Die Natur genießen ist schrecklich!

Traumhafte Stimmung bei Dominik
Angler hassen die Natur. Photo-Credit: Dominik

Diese zwitschernden Vögel, dieses laute Getöse des Wassers, der elendige Geruch nach frischem Gras oder nach Wald und Wasser. Wir finden das auch schrecklich. Deswegen verlassen wir so ungern unser Büro und sehen uns die wunderschöne Natur lieber von Innen aus an.

2. Angeln ist asozial!

Credit: Walter Rafelsberger
Angler sind keine geselligen Menschen! Photo-Credit: Walter Rafelsberger

Jeder Angler ist ein Eigenbrötler. Darum gibt es auch keine zig-tausende Vereine in Deutschland und Österreich, die das Angeln und die Gemeinschaft zum Zweck haben. Und es gibt auch fast keine Onlineforen, Blogs oder andere Communityseiten für Angler. Wer sitzt sich schon gerne mit seinen Kumpels an Wasser, unterhält sich und lässt auch mal die fünf gerade sein?

3. Selbstgefangener Fisch ist das ungesündeste Essen was es gibt!

Igitt: Selbstgefangener Fisch

Lieber das Billig-Steak oder die Tiefkühlpizza vom Supermarkt kaufen. Da stehen wenigstens alle Inhaltsstoffe schön säuberlich auf der Packung, inkl. allen E-Nummern. Auch das Ursprungsland weiß man natürlich immer bei den Waren aus dem Supermarkt. Dagegen kommt eine frisch gefangene Bachforelle aus dem Fluss ums Eck nun wirklich nicht an.

4. Angeln ist langweilig!

Da kommt Langeweile auf: Voll in Action, weil der dicke Karpfen in den Seerosen hing! Wohlgemerkt bei starkem Regen und 10 Grad!

Diese Langeweile beim Angeln hält nun wirklich keiner aus. Wenn man zum Beispiel mit einem Spinner ans Schilf wirft, ein paar mal zieht uns sich ein größerer Schatten dahinter positioniert. Noch ein Zug. Zack. Angebissen! Dann folgt noch ein einschläfernder 10-minütiger Drill, der einem Alles abverlangt. Und das, wenn’s gut geht, ein paar Mal am Tag. Langweilig!

6. Einen Tag mal Abschalten ist unnütz!

Sowas kann man leider nicht wie einen Fernseher abschalten. Photo-Credit: Lukas

Den Alltag mal hinter sich lassen. Raus ans Wasser. Den Kopf freimachen. Was soll das schon bringen? Da sitzt man doch lieber zuhause vorm Fernseher oder Computer und beschäftigt seinen Kopf tagein tagaus mit dem gleichen Themen bis man irgendwann mal die Diagnose: Burn-Out bekommt! Das ist das wahre Leben.

7. Die frische Luft enthält zu viel Sauerstoff!

Bei so viel Luft, bleibt einem gleich der Atem weg. Credit: Jeffrey
Bei so viel Luft, bleibt einem gleich der Atem weg. Photo-Credit: Jeffrey

Zuviel Sauerstoff ist ungesund. Ja, sogar tödlich! Lieber täglich die gleiche, durch die Lüftung/Klimaanlage gefilterte, Luft einatmen. Daran hat man sich schon gewöhnt. Lieber nicht zu viel riskieren.

Für Alle, die jetzt trotzdem Angeln gehen wollen: Auf bissanzeiger.net findet ihr genug Gewässer, wo man online Angelkarten kaufen kann!

 

2 Kommentare auch kommentieren

  1. daniel sagt:

    Hallo ich würde die 7 Gründe gerne auf meiner Homepage verlinken. Wäre das in Ordnung? Viele grüße

    1. mp@bissanzeiger.net sagt:

      gerne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.