Wie viel kostet eine Angelkarte?

on

Wieviel eine Angelkarte kostet lässt sich pauschal nicht beantworten. Je nach Gewässer(-abschnitt) und nach gewünschter Dauer variieren die Preise.

So gibt es Tageskarten schon ab 5 bis 10 €, oder aber auch für 150€ und mehr. In der Regel pendeln sich die Preise für Tageskarten um die 20€ ein.

Auch bei Jahreskarten gibt es erhebliche Unterschiede. Hier sind Preise von 70€ bis ca. 500 € üblich, es geht aber durchaus bis über 1.000 € für bestimmte Gewässerabschnitte hinauf.

Was rechtfertigt diese Preise?

Fast an jedem Gewässer an welchem geangelt wird muss der Ausfang nachbesetzt werden, da sich die Fische nicht so schnell reproduzieren können, wie es Angler am Gewässer gibt. Fischbesatz ist nicht gerade billig und diese Kosten werden an die Angler in Form des Tageskarten-, Wochenkarten- oder Jahreskartenpreises wieder herein geholt.

Da die meisten Gewässer auch nicht im Eigentum des Bewirtschafters stehen, sondern häufig gepachtet sind, muss der Bewirtschafter an den Eigentümer eine jährliche Pacht bezahlen. Um kostendeckend zu wirtschaften müssen auch diese Kosten gedeckt werden.

Ein weiterer Punkt ist der Administrationsaufwand der Gewässer. Der Bewirtschafter muss hier einerseits die Ausgabe der Angelkarten, die Fangstatistik, die Besatzstatistik und etwaige andere Tätigkeiten durchführen, um das Angelgewässer am laufen zu halten.

Mit unserem Verwaltungstool bissadmin können die administrativen Tätigkeiten direkt am PC durchgeführt werden und der Aufwand des Bewirtschafters verringert sich. Diese Reduzierung könnte sich dann auch in den Preisen niederschlagen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.